Schnittkonstruktion eines Stehkragens nach „The Practical Designer“

Der einfachste aber auch der am häufigsten verwendete Kragen des 19. Jahrhunderts ist der Stehkragen. Er wird sowohl für Blusen als auch für Jacken und Westen verwendet und somit ist es sinnvoll zu wissen, wie dieser konstruiert wird.

Um egal welchen Kragen zu konstruieren, ist es wichtig, den Halsausschnitt des entsprechenden Oberteilschnittes zu messen. Dabei ist zu beachten, dass wenn Nahtzugaben in der Konstruktion inkludiert sind (wie bei The Practical Designer üblich), muss man diese vor dem Konstruieren des Kragens abziehen.

Jeder Kragen hat seine eigenen Grundlinien für die Konstruktion. Für den Stehkragen benötigen wir den Halsumfang. Wir beginnen mit einem Viereck: Von A zu B sind es 3 inches für die Höhe des Kragens und für B zu D sind es 15 inches inklusive Nahtzugabe von 1 inch (entspricht also einem Halsumfang von 14 inches). D zu C und A zu C entsprechen den Parallelen zu den anderen Linien, so dass wir nun ein Rechteck vor uns haben.

Wir halbieren nun die Linien A-C und B-D für die Punkte E und F. Von B und D gehen wir jeweils 1 inch nach oben und von F 1 inch nach unten zu G. Von A und C jeweils 1/2 inch nach innen befinden sich die Punkte J und K. Als nächstes verbinden wir K zu H und J zu I und setzen die Kurven von G zu K und J, E zu H und I. Somit ist die Grundlage für den Stehkragen fertig.

Es ist anzumerken, dass die Höhe der Konstruktion des Kragens 1 inch höher ist als der tatsächliche Kragen. Die Höhe wird mit 3 inches konstruiert, die tatsächliche Höhe nach Fertigstellung ist aber nur 2 inches. Egal, welche Höhe insgesamt für den fertigen Kragen erwünscht ist, es ist für die Konstruktion immer 1 inch mehr anzurechnen. Ebenso ist für die Weite des Kragens immer 1 inch für die beiden Enden (K-H und J-I) hinzuzurechnen, so dass auch bei einer Veränderung der Weite nach eigenen Maßen immer 1 inch mehr für die Konstruktion verwendet wird.

Regina Gschladt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.