Schnittkonstruktion eines runden flachen Kragens nach „The Practical Designer“

Der flache runde Kragen wird genauso für geknöpfte Oberteile verwendet wie der Stehkragen. Er liegt flach auf den Schultern ohne Stand. Um den Schnitt zu konstruieren nimmt man ein Vorder- und Rückteil des entsprechenden Oberteil-Schnittes und kopiert die Halslinien des Vorderteils zuerst wie im Diagramm gezeigt von A zu C, C zu D, A zu B und B zu D.

Dann wird das Vorderteil überlappend an der Schulternaht mit einem Abstand von 1/2 inch von C zu E und D zu F angelegt und die Linien des Vorderteils entsprechend kopiert von C zu G und G zu H. Die Linien werden anschließend fortgeführt von H zu D rundherum zu F und B. So wird der Kragen komplett abgeschlossen.

Die Breite des Kragens, also von A zu B und G zu H sollten ca. 4 inches, was den Kragen in einer Breite von 3 inches anlegt, abgezogen aller Nähte. Die Nahtzugaben sind wie gehabt in der Schnittkonstruktion enthalten.

Regina Gschladt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.