Gedicht für einsame Stunden

Irgendwie dachte ich beim Lesen dieses Gedichts im Blatt der Hausfrau an die vielen Menschen, die in den letzten Monaten alleine zu Hause bleiben mussten und daher bringe ich es heute euch nahe: Die Stunden Die Stille in meinem Zimmer Läßt mich so recht versteh’n, Wie leise und für immer Die Stunden von dannen geh’n. […]

Ostertorte

Bei diesem Tortenrezept aus dem Jahre 1910, gefunden in der Wiener Hausfrau, werden Tortenböden aus Mürbteig gebacken. Es handelt sich hierbei um eine eher fruchtig-nussige Süßigkeit, vermutlich italienischen oder zumindest mediterranen Ursprungs, mit ordentlichem Schwips. Zitronat und (getrocknete) Früchte sind bei uns ja eher zu Weihnachten beliebt. Die Feigen geben hier aber bestimmt einen besonders […]

Brautkleid-Schnitt aus dem Jahr 1900

Es ist schon etwas besonderes, den Schnitt für ein Brautkleid zu finden. Auch dieser ist zwar nicht vollständig gegeben, liefert aber eine genaue Anleitung, welche Materialien verwendet werden sollen und wie die Verzierungen aussehen sollen. Besonders interessant sind hierbei die zwei Myrtenzweige, die auf dem Oberteil befestigt sind. Myrte galt zur damaligen Zeit als Keuschheits- […]

Kleiner Ratgeber für Abendgesellschaften

In einem fortlaufenden Ratgeber-Beitrag der Wiener Illustrierte Frauen-Zeitung aus dem Jahr 1900 findet sich unter anderem dieser Abschnitt über verschiedene Möglichkeiten kleiner Abendgesellschaften, sei es mit Freunden, Bekannten oder gesellschaftlicher Unterhaltung. Die Formen kleinerer Abendgesellschaften sind der Theeabend, das warme Essen, der Bierabend. Ein feiner Theeabend, an dem ein kleiner Kreis auserlesener Geister sich um […]